M-Klassen

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gehört das Konzept der „Multinationalen Klassen“ (M-Klassen) zum Profil der Städt. Kath. Hauptschule. Mit der Schließung der Hauptschule Eicken ist dieses Konzept in die Städt. Kath. Hauptschule Rheindahlen eingegliedert worden und wird seitdem stetig ausgebaut und den neuen örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Seit dem Schuljahr 2014/15 befinden sich rund 45 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Stadtgebiet Mönchengladbach in drei „M-Klassen“. Dabei handelt es sich nicht um Klassen im eigentlichen Sinne, sondern um kleine Sprachlerngruppen von max. 18 Schülerinnen und Schülern ohne oder mit nur sehr geringen Deutschkenntnissen.

Oberstes Ziel der „M-Klassen“ ist der deutsche Spracherwerb und die schnellstmögliche Eingliederung in die Regelklassen. Dafür werden die Schülerinnen und Schüler je nach Sprachstand in eine der drei Sprachgruppen aufgenommen (siehe Abbildung).
Spätestens nach 2 Jahren gehen die Schüler komplett in eine Regelklasse, ihrem Alter entsprechend, über. Im Übergangsmanagement kümmern sich die Lehrerinnen und Lehrer der M-Klassen um eine Vermittlung der Schülerinnen und Schüler in eine entsprechende Klasse oder ggf. auch um eine Vermittlung an eine andere Schule.