Leitgedanken des Schulprogramms

Die KHS Rheindahlen betrachtet sich nicht nur als Ort des Lernens, sondern auch als Lebensraum, in dem die Schülerinnen und Schüler einen Großteil des Tages verbringen. Deshalb ist es unser Ansinnen, diese Zeit so intensiv wie möglich zu nutzen und zu gestalten. Dabei nimmt die Zufriedenheit aller Beteiligten einen hohen Stellenwert ein, sowohl durch Erfolge bei der Arbeit als auch durch das Wohlfühlen in der Schule allgemein.

Die KHS Rheindahlen lebt eingebunden in christliche Traditionen, um aus der Fülle christlicher Werte als Lebenshilfe schöpfen zu können.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die Hauptschule von Schülerinnen und Schülern unterschiedlichster Herkunft und differenziertem Leistungsvermögen besucht wird.

Die folgenden Leitgedanken bilden den Kern unseres Schulprogramms, an dem sich auch die Weiterentwicklung unserer Schule orientiert.

  • Schule als Lebens- und Erfahrungsraum: Anleitung zu rücksichtsvollem Umgang miteinander und Stärkung von Verantwortungsbewusstsein
  • Förderung von Offenheit, Kritikfähigkeit, Toleranz und Verantwortungsbewusstsein sowie die Bereitschaft, sich zu engagieren
  • Entfaltung der Schülerpersönlichkeit als Grundlage für ein harmonisches Schulleben
  • Förderung der intellektuellen, körperlichen, emotionalen, sozialen und kulturellen Entwicklung alle Schülerinnen und Schüler
  • Unterstützung und Förderung der individuellen Fähigkeiten und Neigungen unserer Schülerinnen und Schüler
  • Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnisse zur Bewältigung gegenwärtiger und zukünftiger Aufgaben
  • praxisbezogene, lebensnahe und zukunftsorientierte Unterrichtsinhalte mit hoher Methodenvielfalt

 

Aus den Leitgedanken haben wir unser Schulprogramm entwickelt, das regelmäßig fortgeschrieben und evaluiert wird. Jedem Gedanken sind konkrete Konzepte, Angebote und Projekte in unserer Schule zugeordnet.